Fühlen Sie sich gerne umsorgt? Palliative Care verbessert Ihre Lebensqualität

Die LAK verfügt seit Januar 2018 als erster Pflegeheimverbund in Liechtenstein und der Schweiz über das Label „Qualität in Palliative Care“ für den Bereich der allgemeinen Palliative Care.

Das Label „Qualität in Palliative Care“ wird von qualitépalliative verliehen und bescheinigt ausgewiesene Qualität im Bereich Palliative Care. Das Zertifikat gilt für alle Standorte und Bereiche der LAK.
Palliative Care durchdringt alle Bereich der LAK und verbessert die Lebensqualität der Bewohnenden, wenn eine schwere oder chronische Krankheit vorliegt. Belastende Symptome sowie psychosoziale Herausforderungen werden vorausschauend erkannt und in einer vorausschauenden Herangehensweise thematisiert. Davon profitieren alle uns anvertrauten Personen, z.B. Menschen mit Demenz, in ihrer individuellen und herausfordernden Situation. Dieser Ansatz ist in einem Gesamtkonzept zur Erhaltung einer optimalen Lebensqualität für die uns anvertrauten Menschen integriert. Somit profitieren alle uns anvertrauten Bewohner von diesem Angebot. Die LAK ist auf der Palliativkarte Schweiz zu finden.

Dem Bewohner wird eine individuelle und ganzheitliche Pflege geboten, die die Persönlichkeit, die Überzeugungen und die Würde des Einzelnen achtet. Nicht die Verlängerung des Lebens um jeden Preis wird angestrebt, sondern die gemeinsame Gestaltung der letzten Lebensphase.

Palliative Care sagt Ja zum Leben

Oft ist das Eis auf dem sich kranke Menschen bewegen sehr dünn. Palliative Care leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass dieses Eis nicht einbricht. Themen wie die gemeinsame Gestaltung der letzten Lebensphase oder ein vorausschauender Dialog hinsichtlich Vorstellungen, Wünsche und Ziele sind bereits zu Beginn der Betreuung, z. B. beim Eintritt in eines unserer Häuser, wichtige Themen. Verschlechtert sich der Zustand eines Bewohners, nimmt der Anteil an Palliative Care zu. Dies ist vor allem bei Krisen oder am Lebensende der Fall. Oft rücken hier belastende Symptome, Fragen zur Entscheidungsfindung, die Beteiligung und Unterstützung der Angehörigen sowie die Trauerbegleitung in den Fokus.
In der LAK unterstützen eigens ausgebildete Palliative Care Fachpersonen die Teams direkt auf den Stationen bei ihrer anspruchsvollen Aufgabe und geben wertvolle Tipps.

Was alle angeht, müssen alle angehen

Palliative Care ist stets ein Miteinander. Zusammen mit den Angehörigen, Ärzten, Hospizbegleitern, Freiwilligen und weiteren wichtigen Netzwerkpartnern wird am Aufbau und Erhalt eines verlässlichen Unterstützungsnetzes für den Bewohner gearbeitet. Gemeinsam mit Heimärzten und Palliativmedizinern wurde ein Behandlungsplan für Situationen am Lebensende erarbeitet. Dieser beinhaltet etwa die Planung der laufenden Kommunikation, die Prüfung der weiteren Behandlung, Massnahmen zur Symptomlinderung sowie Vorkehrungen nach dem Tod. Die Erfahrungen sind sehr positiv.

Darüber sprechen tut gut

Vielen Menschen fällt es schwer, sich über das Lebensende Gedanken zu machen und über Wünsche und Vorstellungen zu sprechen. Trotzdem ist es wichtig darüber zu sprechen.
Bei diesem Thema unterstützen wir Sie gerne mit unserem Leitfaden „Gemeinsam Sorge tragen – Vorausschauende Gespräche führen“. Damit wird der Einstieg ins Nachdenken und in ein Gespräch über Ihre Wünsche und Ihren Willen zum letzten Lebensabschnitt erleichtert. Dabei sind Sie richtig wichtig.

Richtig Wichtig

Mitarbeitende der LAK entwickelten ein Hilfsmittel, dass auf spielerische Art und Weise den Einstieg in vorausschauende Gespräche hinsichtlich dem Lebensende erleichtert.

 

 

Netzwerk

Wir sind aktiv vertreten:

  • Vorstand Palliativ-Netz Liechtenstein
  • Arbeitsgruppe Qualität von palliative.ch (Schweizerische Gesellschaft für Palliative Care)
  • Nationale Steuerungsgruppe Palliative Care von Curaviva Schweiz
  • Interessensgemeinschaft Bildung und Forschung von Palliative Ostschweiz

Weiterführende Informationen