„Kennen Sie jemand, der nie etwas vergisst?“

„DURCH EINANDER“ – Ein Symposium zu Demenz und Gesellschaft

In Kooperation von Demenz Liechtenstein und dem Haus Gutenberg fand am 5. Oktober 2017 ein Symposium zu Demenz und Gesellschaft im Vaduzer Saal statt. Bei den Vorträgen kamen sowohl Fachpersonen als auch Betroffene zu Wort. Kontroverse Ansichten regten zum Nachdenken an und führten zu interessanten Diskussionen. Mit der „MemoreBox“ wurde ein Videospiel vorgestellt, welches von Menschen mit Demenz gespielt werden kann und sich positiv auf die kognitiven und motorischen Fähigkeiten auswirken soll. Michael Rogner, Leitung LAK-Pflegeentwicklung war eingeladen, um die im Jahr 2012 entstandene Demenzstrategie für das Fürstentum Liechtenstein, an deren Erstellung er als Co-Autor massgeblich beteiligt war, vorzustellen. Die LAK bot eine Tagesstruktur für Menschen mit Demenz an, damit pflegende Angehörige auch teilnehmen konnten und war auf dem „Marktplatz“ des Symposiums mit einem Informationsstand vertreten.

Der Gelungene Anlass mit ca. 120 Teilnehmenden lässt auf eine Fortsetzung hoffen.