300 Jahre Fürstentum Liechtenstein

Während der kommenden Monate bringen Angelika Sartor, Kennerin der Landesgeschichte und Marlies Müller, Fachfrau für Lebensbegleitung, den interessierten Bewohnenden im Haus St. Laurentius die 300-jährige Geschichte des Landes im Rahmen der Mittwoch-Gesprächsrunden näher. In Kleingruppen werden sich die Teilnehmer der Gesprächsrunden den prägendsten Persönlichkeiten und markantesten Ereignissen der Vergangenheit annähern. Um das Gehörte zu illustrieren, werden sie eine Collage erstellen. Dazu wird mit Schlagzeilen, Artikeln und Bildmaterial der Liechtensteiner Tageszeitungen sowie mit anderem Druckmaterial gearbeitet. 

Mit verschiedenen Angeboten wird zudem dafür gesorgt, dass die Bewohnenden auch ein Teil der 300-Jahr-Feierlichkeit sein können. Dazu gehören Treffen mit Firmlingen, typische Liechtensteiner Landesgerichte, Ausflüge zur kulturhistorischen Sammlung der Gemeinde Schaan oder ins Landesmuseum zur Sonderausstellung "1719 - 300 Jahre Fürstentum Liechtenstein" sowie verschiedene andere Anlässe.